Bestellen Sie hier unseren Newsletter

2. Deutscher Bestatter Kongress am 6./7. November 2013

16.07.2013
Erstmals Auszeichnung „Bestatter des Jahres“
2. Deutscher Bestatter Kongress am 6./7. November 2013

Der Bonner FID Verlag veranstaltet auch in diesem Jahr den Deutschen Bestatter Kongress. Erstmals wird dabei im Rahmen eines Wettbewerbs die Auszeichnung „Bestatter des Jahres“ für die beste Unternehmenskommunikation in den Sozialen Medien vergeben. Wie andere Branchen befinden sich auch die Bestattungsunternehmen in einem fundamentalen Wandel. Quereinsteiger, die Herausforderungen durch das Internet, neue Kommunikationskanäle sowie der enorme Kostendruck, der nicht zuletzt durch Preisvergleichs- und Bewertungsportale forciert wird, erhöhen den Wettbewerbsdruck. Bestatter müssen sich daher mehr denn je die Frage stellen, wie sie ihre Zukunftsfähigkeit sichern.

 

Unternehmerische Erfolgsstrategien

 

Welche Chancen und Perspektiven es im Bestattungswesen gibt, erfahren Interessierte daher auf dem erneut vom Bonner FID Verlag veranstalteten 2. Deutschen Bestatter Kongress. Die Branchentagung, die unter dem Motto „Die Bestatter und ihr Markt – Eine Branche auf neuen Wegen“ steht, findet am 6. und 7. November 2013 im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter bei Bonn statt. Experten vermitteln an beiden Tagen Strategien, Konzepte und Lösungen, die zu einem nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen. Besondere Angebote wie Trauerreisen und das sensible Thema des Generationenwechsels werden dabei ebenso beleuchtet wie Marketing- und Werbestrategien, das Internet und die sozialen Medien, die zunehmende Preistransparenz sowie Anforderungen an Architektur und Gestaltung eines Bestattungshauses.

Die Teilnehmer erwarten u. a. Traditionsbestatter, die neue Wege gehen, wie Carsten Pohle (Otto Berg Bestattungen), Christoph Feuerstein (Bestattungshaus Christoph Feuerstein) und Jutta Knoop (Bestattungshaus Vormbrock). David Roth (Pütz-Roth) wird die Nachfolgesituation in seinem Familienunternehmen vorstellen. Dirk Walter (Bestattungen Walter), Angela Stegerwald (Welt-Bestattung) und Klaus Wagner (Bestattungen Wagner & Loew) gewähren Einblicke im Umgang mit der Kommunikation 3.0. Steffen Großmann (Castemi Bestattungen) wird das Für und Wider offener Preislisten beleuchten. Ein besonderes Highlight ist der Vortrag „Tod in den Bergen“ von Georg Kronthaler. Durch die Veranstaltung führt Dr. Kerstin Gernig (Agentur für KommunikationsGestaltung).

Begleitend zum Kongressprogramm findet eine Fachausstellung statt, die ebenfalls Austausch und Informationen garantiert.

 

Bestatter-Award

 

Im Rahmen des Fachkongresses erfolgt zudem erstmals die Preisverleihung „Bestatter des Jahres“. Der Award steht ganz im Zeichen der „Kommunikation 3.0 – Social Media“. Bestattungsunternehmen, die ihre Unternehmenskommunikation insbesondere auch in den Sozialen Medien gestalten, können sich noch bis zum 31. August 2013 kostenfrei für diesen Award bewerben. Die Bewerbungsunterlagen stehen unter www.bestatterkongress.de/award-wettbewerb.html zum Download bereit.

 

Frühbucherrabatt

 

Der Deutsche Bestatter Kongress 2013 richtet sich an Inhaber, Geschäftsführer und leitende Angestellte aus Bestattungsunternehmen und -instituten. Trauerbegleiter, Inhaber und leitende Angestellte aus Service- und Partnerunternehmen sowie Verbandsvertreter können ebenfalls teilnehmen. Die Gebühr für Teilnehmer aus Bestattungs- und Überführungsunternehmen beträgt 890 Euro zzgl. MwSt., sonstige Teilnehmer zahlen 1.190 Euro zzgl. MwSt. Frühbucher, die sich bis zum 15. September 2013 anmelden, erhalten einen Rabatt von 200 Euro. Anmeldungen sind ab sofort online möglich: www.bestatterkongress.de.

 

Zum FID Verlag GmbH

 

Der FID Verlag mit Sitz in Bonn ist ein Fachverlag für Informationsdienste. Das Portfolio des FID Verlages bietet hochspezialisierte Fachinformationsdienste und digitale Angebote mit praxisnah aufbereitetem Beratungswissen für das Privat- und Berufsleben. Seminare, Kongresse und Fachausstellungen ergänzen das Verlagsprogramm. Die Teilnehmer profitieren von der besonders intensiven Form des Erfahrungsaustauschs sowie dem gebündelten Wissenstransfer.

 

 

Informationen:

 

FID Verlag GmbH

Diana Goldbeck

Koblenzer Str. 99

53177 Bonn

Tel.: 0228/8205-7713

dgo@fid-verlag.de

www.fid-verlag.de

www.bestatterkongress.de

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort