Hermann Hubing

Sein persönlicher Blog auf adeo-online.de

Hermann HubingHermann Hubing ist Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Leben Raum Gestaltung, dem Landesinnungsverband für das Tischlerhandwerk, Bestattungs- und Montagegewerbe in Hessen. Schon frühzeitig hat er sich für die Interessen der Bestatter stark gemacht und die Weichen für Strukturveränderungen gestellt. 2004 gründete Hubing das Deutsche Institut für Bestattungskultur (DIB) als Dienstleistungs- und Service-Gesellschaft von hessenBestatter. Das DIB bietet Bestattern bundesweit seine Dienstleistungen an, dazu gehören zahlreiche Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen wie Lehrgänge zum  „Geprüften Bestatter“ und dem „Bestattermeister“, Angebote zur Bestattungsvorsorge und die Herausgabe der Branchenzeitung „Der Bestatter“, die bundesweit in einer Auflage von 5.500 Exemplaren im vierteljährigen Turnus kostenlos an die Bestatter versandt wird. In Kooperation mit der qih Qualität im Handwerk Fördergesellschaft mbH bietet das DIB das markenrechtlich geschützte Qualitätssiegel „Der Bestatter – sehr gut“ an. Das DIB organisiert bundesweite Erfahrungsaustauschgrupppen, den hessischen und rehinland-pfälzischen Bestattertag sowie aktuell die Postmortale – Deutsche Messe für Bestattungskultur in Hannover.

Hermann Hubing wird auf Adeo online über Aktuelles aus der Bestatterbranche berichten.

 

postmortale – Deutsche Messe für Bestattungskultur

Ein Blog-Beitrag von Hermann Hubing

postmortale – Deutsche Messe für Bestattungskultur Die Bestatterbranche hat eine neue Fachmesse. Vom 13.-15. Mai 2015 findet in Hannover die Premiere der postmortale – Deutsche Messe für Bestattungskultur parallel zur LIGNA statt, die weltweit die wichtigste Plattform für die Holzbranche und Treffpunkt (weiterlesen...)

Der Wandel in der Bestattungskultur macht auch vor tradierten Geschäftsfeldern nicht Halt

Ein Blog-Beitrag von Hermann Hubing

Der Wandel in der Bestattungskultur macht auch vor tradierten Geschäftsfeldern nicht Halt „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet Ihr merken, dass man Geld nicht essen kann“ – an diese den Cree zugeschriebene Wahrsagung muss ich unwillkürlich denken angesichts (weiterlesen...)