Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Der Deutsche Bestatter Kongress 2013

07.05.2013
6. und 7. November 2013 im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter
Der Deutsche Bestatter Kongress 2013

Strategische und operative Fragestellungen, die zum täglichen Erfolg, Fortbestand und zur Sicherung der Bestattungs-Unternehmens beitragen, stehen im Mittelpunkt des Deutschen Bestatter Kongresses, der am 6. und 7. November 2013 im Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter stattfinden wird. Dabei werden die Themen Marketing, Werbung, Qualitätsmanagement und Abschieds­gestaltung eingehend beleuchtet. Das Internet als Kommunikations- und Informations­instrument wird ebenso diskutiert wie die Konkurrenz mit Discount-Bestattern oder die langfristige Bestattungsnachsorge durch Trauerreisen oder Gedenkportale im Internet.

Im vergangenen Jahr fand die Veranstaltung erstmalig statt. Neben sehr bekannten Namen der Branche, wie beispielsweise Dr. Kerstin Gernig, die ehemalige Geschäftsführerin des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.V. und Barbara Rolf, die durch verschiedene Fernsehdokumentationen bekannte Bestatterin aus Stuttgart, fanden sich auch Bestatter, die bereits neue Wege gehen. Wie beispiels­weise Petra Seipp, die die Direktbestatter GmbH leitet und Patric Stromberg vom BestattungshausHessen, der ein hessenweites Angebot ins Leben gerufen hat. Darüber hinaus wurden weitere Erfahrungsberichte u. a. von Peter Berg, Friedrich Berg – Bestattungen; Jörg Freudensprung, Bestattungsinstitut Pietät; Ralf Hanrieder, Bestattungen Hanrieder; Barbara Neusel-Munkenbeck, Bestattungen Neusel und Martin Schulte, das bestattungshaus vorgestellt.

Der Deutsche Bestatter Award wird erstmalig verliehen und steht ganz im Zeichen der „Kommunikation 3.0 – Social Media“. Ausgezeichnet wird ein Bestattungsunternehmer, der die Herausforderungen der Zeit „Think global, act local“ erkannt hat, sich der Gegenwart annimmt und damit bestens für die Wettbewerbsfähigkeit der Zukunft aufgestellt ist. Mit dieser Auszeichnung möchten wir den Bestatter prämieren, der mit Weitblick die Wirkung von Empfehlungs- und Reichenweitenmarketing, Imagebau und Kundenbindung erkannt hat und sich dieser Aufgabe mit Bravour stellt.

Bewerben können sich Bestattungsunternehmer, gemeinsam mit Ihren PR-Experten, die die sozialen Medien bereits für ihre Unternehmenskommunikation nutzen. Unabhängig davon, ob Blog, Facebook, Flickr, google+, Qype, Twitter, Xing oder YouTube, wer auch nur einen dieser Kanäle bespielt, ist teilnahmeberechtigt. Für die Teilnahme am Wettbewerb fällt keine Gebühr an.

 

Informationen:

FID Verlag GmbH
Diana Goldbeck

Koblenzer Str. 99
53177 Bonn

Tel.: 0228/8205-7713

dgo@fid-verlag.de

www.fid-verlag.de

www.bestatterkongress.de  

 

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
1 Kommentar
  1. Dieser Award kann ein wunderbarer Multiplikator zur Förderung angehörigengerechter, zeitgemäßer Bestattungs-und Trauerkultur sein…

Hinterlasse eine Antwort