Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Ein erfolgreiches Jahr 2011 für adeo-online

31.01.2012
Aktualisierungen bereits für 2012 geplant
Ein erfolgreiches Jahr 2011 für adeo-online

Das Internetportal adeo-online hat mit dem Jahr 2011 das erste Kalenderjahr erfolgreich abgeschlossen. Die Erwartungen und Zielvorgaben wurden in nahezu allen Bereichen übertroffen. Mit über 23.500 Besuchern, das sind knapp 2.000 im Monat, erreicht das junge Portal in dem sogenannten Special-Interest-Bereich einen außergewöhnlichen Wert für das erste Kalenderjahr seit Gründung.

„Das Thema Leben, Sterben und Tod ist in unserer Gesellschaft ein Tabuthema. adeo-online wird daher von den Besuchern der Homepage gezielt ausgesucht, um sich zu informieren, was auch die durchschnittlichen Seitenbesuche pro Besucher zeigen“, sagt der Gründer und Herausgeber Bruno Vinschen. Über 180.000 Mal wurden von den Besuchern diverse Seiten aufgerufen. Im Schnitt sind es 7,66 Seitenaufrufe pro Besucher. Somit hat also jeder Besucher im Jahr 2011 nahezu acht Seiten des Portals aufgerufen. „Ein hervorragender Wert“, freut sich Vinschen und führt weiter aus: „Auf einer Homepage mit solch speziellen Inhalten, wie wir es hier bei adeo-online haben, war eine große Leserbindung vorausgesetzt, das Ergebnis aber überrascht positiv.“

 

Das Thema Leben, Sterben und Tod erzielt bei adeo-online viel Aufmerksamkeit

 

 

Weit über 1.700 Abonnenten erhalten monatlich den kostenlosen Newsletter. Das Portal hat sich bereits im ersten Kalenderjahr etabliert. Dies machen nicht nur die Zahlen der Newsletter-Abonnenten deutlich. Auch die Zahl der RSS-Feeds stieg 2011 rasant an. Weit über 3.500 Feed-Aufrufe konnten im vergangenen Jahr realisiert werden. „Die Zahlen erfreuen uns sehr, doch wir bemerken auch Handlungsbedarf“, stellt Vinschen fest und erkennt, dass mehr Inhalte gefordert werden. 143 Artikel wurden im Jahr auf adeo-online veröffentlicht und in den sozialen Netzwerken kommuniziert. „Gerade die interessierten Leser aus den sozialen Netzwerken fordern mehr Inhalte. Knapp zwölf Artikel pro Monat sind zu wenig – hier müssen wir ansetzen und mehr Informationen liefern, aber dabei darf die Qualität der Artikel nicht leiden. Wir haben eine hohe Leserbindung, weil wir gute Themen haben und gute Artikel schreiben“, sagt Vinschen.

adeo-online plant bereits für dieses Jahr Verbesserungen. Einen kompletten Relaunch der Homepage wird es wohl nicht geben, dafür ist das Portal mit seinen anderthalb Jahren noch zu jung. „Das Erscheinungsbild wird positiv aufgenommen und es besteht kein Grund hier nachzubessern. Dennoch werden Maßnahmen umgesetzt werden: Wir wollen in erster Linie die inhaltliche Qualität verbessern. Wir arbeiten derzeit an verschiedenen interessanten Rubriken und wir planen ausführlichere Artikel zu diversen Themen, etwa die Trauer, die Haltung der Kirche zur Bestattungskultur oder die steigende Zahl der Feuerbestattungen. Außerdem wollen wir auf unserem Portal Spezialisten zu Wort kommen lassen – hier stehen wir mit einigen interessanten Persönlichkeiten bereits im Gespräch“, sagt Bruno Vinschen.

 

 

Danksagung

Das Portal adeo-online bedankt sich bei allen Abonnenten und Lesern für das erfolgreiche Jahr 2011. Außerdem bedankt sich das Team für die Zusammenarbeit mit den Partnern von adeo-online – ohne diese Partner wäre eine unabhängige und qualitativ hochwertige Berichterstattung in diesem speziellen Bereich nicht möglich.

Danke an die adeo-online-Partner 2011:

Pludra – Frankfurt

BINZ – Bestattungsfahrzeuge

DIB – Deutsches Institut für Bestattungskultur

peka Verlags GmbH

Otto-Kurt Hollmann – Bestattungswäsche, Sargausstattung und Bestatterbedarf

Messe Dresden – Pieta 2011

Walter Zimmermann – Bestattungsdekoration

Feuerbestattungen Celle – Rosenfreieden

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
2 Kommentare
  1. Glückwunsch adeo-online!
    Das Portal entwickelt sich stetig und Schritt für Schritt – das finde ich viel besser als Schnellschuss mit viel Rauch um nichts ;-).

    Weiterhin viel Erfolg wünscht

    Hedwig Seipel

  2. Von meiner Seite aus einen herzlichen Glückwunsch und ein „Weiter so!“. Schön, dass diese spannende Idee erfolgreich umgesetzt wird. Auch die weiteren Pläne klingen viel versprechend.

Hinterlasse eine Antwort