Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Ein Jahr adeo-online!

15.06.2011
Ein vorausschauender Rückblick von Bruno Vinschen
Ein Jahr adeo-online!
Im Juni 2010 geht das Portal online

Ursprünglich war das Portal adeo-online für das Jahr 2007 geplant. Doch es mangelte an Interessenten und man sagte mir, der Bestatter habe doch gar kein Interesse oder gar Kenntnisse vom World Wide Web. Also wurde das Projekt zurückgestellt, wieder angefragt, wieder zurückgestellt – bis ich mich entschloss, es alleine zu versuchen. Das Konzept und die Strategie standen, doch im Zeitalter des Internets ist ein halbes Jahr eine Ewigkeit. Immer neue Darstellungsformen und Möglichkeiten der Programmierung boten sich an, und so wurde irgendwann einfach ein Fixpunkt gesetzt: Juni 2010! So um den 15. Juni herum sollte der erste Newsletter der adeo-online, Portal für die Themen Leben, Sterben und Tod, versandt werden und genau ein Tag zuvor die Homepage online gehen. So geschah es dann auch.

Zunächst wollte das Portal einmal monatlich die Bestattungsbranche mit diesem Newsletter informieren. Auf der Homepage hatte man die Möglichkeit, die Artikel des Newsletters zu lesen. Diese Strategie erwies sich als falsch und als fatale Fehleinschätzung. Zum einen wurde nach weiteren Inhalten gefragt, Themen wurden an adeo-online herangetragen und das Netz brachte das Portal auch an Menschen heran, die zwar mit der Branche nichts zu tun hatten, an dem Thema Leben, Sterben und Tod aber äußerst interessiert waren. Inzwischen steigt die Zahl der Interessierten rasant – eine sehr freudige Entwicklung, wie ich finde.

Von der ursprünglichen Strategie ist wenig geblieben. Die Nachfrage und das Interesse waren einfach zu groß – so groß, dass der für 2013 geplante Relaunch der Seite bereits in diesem Jahr durchgeführt werden muss. Die Ideen stapeln sich, die Themen werden immer komplexer und größer und die Besucherzahlen steigen von Tag zu Tag.

Ohne meine Partner (siehe rechts, klicken Sie ruhig mal drauf) wäre dies alles nicht möglich – natürlich einen recht herzlichen Dank an dieser Stelle. Alle Partner haben das Potenzial dieses Portals erkannt und unterstützen adeo-online. Ebenso wie viele Menschen in den Sozialen Netzwerken wie Twitter und Facebook. Ich habe von so vielen Menschen und ihren Schicksalen gehört – allein dies ist mir auch für die Zukunft Ansporn genug, adeo-online zu dem führenden Portal zum Thema Leben, Sterben und Tod zu machen. Mir liegt viel daran, das Thema in die Mitte unserer Gesellschaft zu rücken, Aufmerksamkeit zu erzielen, einen kleinen Beitrag zu unserer eigenen Kultur zu schaffen.

Die Arbeit mit adeo-online macht unheimlich viel Spaß und ist sehr anregend. An Ideen zur Weiterentwicklung mangelt es nicht und so dürfen die interessierten Leser gespannt sein, wenn sich in wenigen Monaten der „Look“ von adeo-online verändern wird, um den Erwartungen einer sehr anspruchsvollen Leserschaft weiterhin gerecht zu werden. Es wird vieles Neue geben und ich freue mich jetzt schon auf die nächsten zwölf Monate mit adeo-online.

 

 

Viele Beiträge bei adeo-online sind gut – diese haben mir jedoch persönlich am meisten gefallen:

Buchvorstellung: “Eine Zeit ohne Tod”

 

Fachmesse “Das Event 2010″ ein voller Erfolg

 

@Vinschen (Audio) – Ein Kommentar zum Freidhofszwang

 

Interview mit Peter Wilhelm (Bestatterweblog.de)

 

Ergebnisse der Umfrage bei Twitter

 

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
1 Kommentar
  1. […] Die Informationsseite rund um die Bestattungsbranche "adeo-online" feiert in diesen Tagen ihr einjähriges Bestehen. Grund genug für den Seitenbetreiber einmal die Entwicklung Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf Kommendes zu geben.Hier geht es zu adeo-online […]

Hinterlasse eine Antwort