Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Ein Knopf als Andenken und Zeichen der Trauer

18.07.2011
Eine individuelle Lösung, die immer sichtbar getragen werden kann
Ein Knopf als Andenken und Zeichen der Trauer
parlAmore - "Sein Herz sprechen lassen"

Die Niederländerin Marian van Essen ist Künstlerin und Gestalterin von Grabdenkmälern. Aus eigener Erfahrung und selbst erlebtem Leid heraus war es ihr ein Bedürfnis, ein erkennbares Trauerzeichen zu tragen – jedoch fand sie nichts Adäquates. Noch vor knapp einem Jahrhundert war die Trauerkleidung (siehe @Vinschen: „Ein Beitrag zum Thema Trauerkleidung“) ein unverkennbares Zeichen der Trauer. Gesellschaftlich anerkannt und sogar verlangt. Marian van Essen bedauert, dass es eine solche Symbolik nicht mehr gibt, und wird tätig – sie gründet „parlAmore“. Ein einfacher Knopf sollte die Trauer symbolisieren. Der Knopf, der zu Lebzeiten noch an einem geliebten Kleidungsstück getragen wurde, wird einfach und künstlerisch in Onyx oder Jaspis eingebettet; beiden Edelsteinen wird nachgesagt, dass sie bei Trauer Trost spenden. Das Ergebnis ist ein zeitgemäßes und persönliches Trauersymbol.

Seit Juni ist der parlAmore-Trauerknopf Teil der ständigen Sammlung des Museums für Sepulkralkultur in Kassel. Die Entscheidung, den parlAmore in die Sammlung aufzunehmen, hängt mit dem Wunsch der Museumsleitung zusammen, mehr als bisher auch den jüngsten Entwicklungen im Bereich Tod und Trauer Aufmerksamkeit zu widmen.

 

Informationen:

parlAmore Trauerknopf

Marian van Essen

Postfach 15185, NL – 1001 MD  Amsterdam

Telefon: +31 (0)634 33 66 44

E-Mail: info@parlamore.de

Internet: http://www.parlamore.de

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
1 Kommentar
  1. […] Das Infoportal adeo-online hat sich keine Sommerpause gegönnt und aktiv in den vergangenen Wochen berichtet. Sehr interessant fand ich den Beitrag über Knöpfe als Andenken und Zeichen der Trauer. […]

Hinterlasse eine Antwort