Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Fritz Roth ist heute gestorben

13.12.2012
Ein Visionär hat uns verlassen
Fritz Roth ist heute gestorben

„Herr Vinschen, in dieser Branche muss sich noch sehr vieles ändern.“ Diese Worte von Fritz Roth habe ich niemals vergessen. Wohlgemerkt: Das war 1998 in München, da war die Bestattungsbranche gerade mal im Umbruch. Fritz Roth ist heute von uns gegangen. Ein Quereinsteiger, der die Branche auf den Kopf gestellt hat, einer, der polarisiert hat, ein Querdenker – für mich ein Visionär! Fritz Roth hat alles anders gemacht und alles gut. Er ist immer seiner Philosophie eines selbstbestimmten Lebens treu geblieben. „Es ist doch selbstverständlich, dass man das Leben feiert – warum also nicht auch das Sterben, gehört es doch zum Leben dazu“, sagte er. Ich bin mir sicher, er hat bis zum Ende alles gut gemacht! Wir werden ihn vermissen. Sehr sogar!

 

Fritz Roth ist heute gestorben. Er konnte bis zu seinem letzten Atemzug selbstbestimmt leben, wie er es sich immer gewünscht hat.
Als es Zeit war, loszulassen, saß seine Familie an seinem Sterbebett. Viele Freunde und Verwandte waren in Gedanken bei ihm – und er war bei ihnen.
Sein im Tode ruhendes Gesicht strahlt Zufriedenheit aus. Zufriedenheit über ein intensives, sinnliches, glückliches, ein großartiges Leben.
„Das Leben ist ein Geschenk“, hat Fritz Roth immer gesagt und er wusste seine Zeit zu nutzen. Ein wunderbares Leben ist zu Ende.
Wir trauern.

Familie Roth
Die Mitarbeiter des Bestattungshauses Pütz-Roth

(Homepage: Trauer braucht eine Heimat)

 

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort