Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Homepage gehört zur Firmenpräsentation

09.03.2012
Herausforderungen für Bestatter im 21. Jahrhundert
Homepage gehört zur Firmenpräsentation

Im Rahmen der Veranstaltung „Leben und Tod“ in Bremen findet am Donnerstag, 10. Mai 2012, in der Messe Bremen ein Fachtag zu Firmenpräsentationen und Werbemöglichkeiten für Bestattungsunternehmen statt. Erfahrene Experten geben Einblick in aktuelle Möglichkeiten und neue Trends. Anhand von Best Practice Beispielen werden Tipps für einen gelungenen Werbe- und vor allem Internetauftritt gegeben.

Eine Homepage gehört im 21. Jahrhundert zum Standard der Firmenpräsentation. Wer Homepages von Bestattern besucht, findet eine breite Palette von exzellenten, professionellen Firmenauftritten bis hin zu selbstgebastelter Antiwerbung. Wer meint, auf eine Homepage verzichten zu können, ist für ein breites Publikum heute nicht mehr existent. Henry Ford hat es auf die Kurzformel gebracht: „Wer nicht wirbt, stirbt“. Jede Zeit hat dafür ihre Mittel. Die Herausforderungen für die Bestattungsbranche haben sich im 21. Jahrhundert stark verändert. Dabei entscheidet der Unternehmensauftritt mit über die Zukunftsfähigkeit eines Unternehmens.

Geleitet wird der Fachtag von Experten, die auf die Bestattungsbranche spezialisiert sind. Die Branchenkennerin und Inhaberin der Agentur für KommunikationsGestaltung, Dr. Kerstin Gernig, wird zeigen, wie Bestattungsunternehmer ihr Alleinstellungsmerkmal optimal mit ihrer Homepage im Word Wide Web kommunizieren können. Die Agentur Living Concept bietet Internetlösungen für Bestatter an. Sie wird die technischen Aspekte anschaulich vorstellen: von den Auswertungsmöglichkeiten mit „google analytics“ über die Suchmaschinenoptimierung (SEO) der eigenen Homepage bis hin zu den Interaktionsmöglichkeiten der„Social Media“ wie „XING“ oder „facebook“.

Der Autor von „Darf ich meine Oma selbst verbrennen?“ und „Gestatten, Bestatter. Bei uns liegen Sie richtig.“, Peter Wilhelm, wird auf amüsante Art präsentieren, wie man es nicht machen sollte und mit welchen, oft einfachen Mitteln, der erfolgreiche Webauftritt realisiert werden kann. Heiner Schomburg, Inhaber des Bremer Bestattungsunternehmens „trauerraum“ wird sein Konzept vorstellen, wie man mit Lesungen oder Konzerten im eigenen Haus auf sich aufmerksam machen kann.

Weitere Referenten ergänzen das Tagesangebot um Informationen zu einer optimalen Marketingstrategie sowie den optimalen Ablauf im Unternehmen mit Hilfe der geeigneten Software. „Denn die beste Werbung hilft nicht, wenn es hinter den Kulissen nicht rund läuft!“, sagt Kerstin Gernig. „Wer die Brille der sich fast immer schleichend einstellenden Betriebsblindheit absetzen will, um Fehler zu erkennen und Gestaltungsmöglichkeiten zu erleben, ist hier richtig.“Die Fachvorträge werden durch Erfahrungsaustausch, Diskussion und Arbeitsgruppenergänzt.

 

Informationen:

Die dritte „Leben und Tod“ findet am 10. und 11. Mai in der Halle 4 der Messe

Bremen statt. Öffnungszeiten: 10 bis 18 Uhr, Preis: 8 Euro, Fachteilnehmer finden

die gestaffelten Preise im Interne unter www.leben-und-tod.de

 

 

Workshop „Homepagegestaltung und Marketing für Bestatter“

Termin: Donnerstag, 10. Mai 2012

Ort: Messe Bremen, Findorffstraße 101

 

 

MESSE BREMEN

WFB WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG BREMEN GMBH

Meike Wengler, Projektleitung

Tel. 04 21 / 35 05 – 379, Fax 04 21 / 35 05 – 566

E-Mail: wengler@messe-bremen.de; Internet: www.leben-und-tod.de

 

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort