Bestellen Sie hier unseren Newsletter

In wenigen Tagen öffnet die Kirchen-Messe GLORIA ihre Pforten in Augsburg

14.10.2014
Kongress "Zukunft der Kirchenimmobilien"
In wenigen Tagen öffnet die Kirchen-Messe GLORIA ihre Pforten in Augsburg

Bereits zum dritten Mal in Augsburg findet vom 23.bis 25. Oktober 2014 die insgesamt 15. Kirchen-Messe GLORIA, die sich jedes Jahr wachsender Beliebtheit erfreut, statt. Die einzige Fach- und Publikumsmesse für Kirchenbedarf im deutschen Sprachraum wurde im vergangenen Jahr von mehr als 3.300 interessierten besucht und wird in diesem Jahr erstmals um den Kongress „ZUKUNFT DER KIRCHENIMMOBILIEN“ erweitert.

Die Ausstellungsbereiche reichen von der Restauration, Holzgestaltung und Denkmalpflege über liturgische Geräte, Orgeln und Einrichtungsgegenstände bis zu sakralen Textilien und Paramenten. Darüber hinaus bietet der KunstPlatz zum Thema „Genau wie ich“ drei künstlerische Positionen. Das Kleidersammelmobil der aktion hoffnung macht ebenfalls Halt bei der GLORIA. Mit dem vermutlich ersten Kleidersammelmobil in Deutschland hat die aktion hoffnung ein neues Sammelsystem für gut erhaltene Kleidung gestartet. Während der Messe macht das Kleidersammelmobil vor dem Eingang zur Halle 1 Station. Mit den Erlösen aus den Kleidersammelaktionen unterstützt die aktion hoffnung unter anderem das Frauenhaus „Maria Amor“ in Cuenca, Ecuador.

Facettenreich präsentiert sich das Begleitprogramm der GLORIA

Einen „Mehrwert an Information und Inspiration“ verspricht das Begleitprogramm auf dem „Kirchplatz“-Podium inmitten der Messehalle. In einem durchgängig moderierten Talk- und Musikprogramm präsentiert die GLORIA bekannte Persönlichkeiten, die durch einen ungewöhnlichen Lebensweg zum Glauben geführt worden sind. Dazu gehören der Bestsellerautor und Großneffe des letzten Kaisers von Äthiopien, Prinz Asfa-Wossen Asserate, die Sängerin Patricia Kelly von der Kelly-Family oder der Altabt des Klosters Heiligenkreuz bei Wien, Gregor Henckel-Donnersmarck, der vor seinem Eintritt in den Orden in der Wirtschaft Karriere gemacht hatte.

Publikumsmagnetin Elisabeth Lukas, eine der international bekanntesten Psychologinnen im deutschen Sprachraum, wird gleich an zwei Messetagen zu hören sein. Am Freitag spricht sie über „Quellen sinnvollen Lebens – Woraus wir Kraft schöpfen können“. Am Samstag ist sie Gesprächsgast einer live vor dem Gloria-Publikum produzierten Rundfunksendung zum Thema „Rendezvous mit dem Leben – wie wir unserem Ängsten trotzen und das Leben meistern“.

In einer Welt voller Konflikte kann die GLORIA aber keine reine Wohlfühl-Oase für ihre Besucher sein. Der Präsident der Päpstlichen Stiftung „Kirche in Not“, Johannes Freiherr von Heereman, ist kürzlich von einer Reise ins irakische Kurdengebiet zurückgekehrt und wird seine Eindrücke aus den christlichen Flüchtlingslagern schildern. Auch der Vorsitzende der Pakistanischen Bischofskonferenz,, Erzbischof Joseph Coutts, berichtet aus erster Hand über die explosive Lage der Christen in diesem großen muslimischen Land. Michael Ragg von der Agentur „Ragg´s Domspatz“, der das Begleitprogramm im Auftrag der Messe zusammengestellt hat, zeigt Bilder der ersten Begegnungsreise des Bayerischen Pilgerbüros zu den Christen in China. Die Preisträgerin der „Goldenen Bild der Frau“, Angela Jacobi, setzt sich für die christliche Minderheit in Burma ein.

Spannung versprechen auch die Diskussionen über „Armut und Reichtum der Kirchen“ mit Prälat Wilhelm Imkamp und der evangelischen Stadtdekanin Susanne Kasch oder über die Weitergabe des Glaubens in den deutschsprachigen Ländern mit dem katholischen Weihbischof von Rottenburg-Stuttgart, Thomas Maria Renz.

Spirituelle Trends wir die wachsende Attraktivität des Pilgerns, die zunehmende Beliebtheit von Auszeiten in Klöstern oder neue Entwicklungen der Trauer- und Bestattungskultur gehören ebenso zu den „Kirchplatz-Themen“ wie Gespräche mit führenden Fachleuten über Kirchenglocken, Restaurierung von Fernstern und Türen, oder die Kirchenbestuhlung.

Zum Verweilen laden das Gloria-Café und der große Kunst-Platz ein. Besonderer Blickfang wird eine Miniaturkapelle des Unternehmers Thomas Villing sein, der mit seinen kleinen Kapellen und Bildstöcken für Haus und Garten helfen will, Glaubenszeugnis in der Welt von heute zu geben.

Niveauvoll unterhalten lassen kann man sich in Konzerten namhafter christlicher Liedermacher aus zwei Generationen. Neben dem Altmeister der modernen christlichen Musik, Siegfried Fietz, dessen Lieder wie „Von guten Mächten“ evangelischen und katholischen Christen aus den Gottesdiensten vertraut sind, singt und spielt der  bekannte Autor und Sänger Andi Weiss, der den „Nachwuchspreis für Songpoeten“ der Hanns-Seidel-Stiftung erhalten hat.

Geistliches Gerüst der GLORIA wird wieder das tägliche Morgenlob und Mittagsgebet auf der „Kirchplatz“-Bühne sein, abwechselnd geleitet von katholischen, evangelischen und orthodoxen Geistlichen. Den Auftakt machen gemeinsam Bischofsvikar Prälat Bertram Meier vom Bistum Augsburg und der evangelische Regionalbischof Michael Grabow. Nach dem Besucheranstieg im vergangenen Jahr soll die Gloria 2014 einen weiteren großen Schritt machen auf dem Weg zu einer Messe für christliche Lebenskultur, die ihren festen Platz im Kalender vieler engagierter Christen und sinnsuchender Menschen findet.

Kongress und Wettbewerb zum Thema „Zukunft der Kirchenimmobilien“

Erstmals wird begleitend zur GLORIA im Rahmen eines Fachkongresses die hochaktuelle Thematik „Zukunft der Kirchenimmobilien“ aufgegriffen. Kirchenverantwortliche in der Verwaltung und Betreuung kirchlicher Liegenschaften haben hier Gelegenheit, sich über die Entwicklungen in diesem Bereich zu informieren. Am 23. Oktober steht die „Architektur, Umnutzung und Nutzungserweiterung sakraler Gebäude“ im Mittelpunkt. In einem Wettbewerb werden darüber hinaus gelungene Beispiele kirchlicher Immobilienverwaltung vorgestellt und ausgezeichnet.

 

GLORIA Daten:

15. Kirchen-Messe GLORIA

Veranstaltet von der Messe Augsburg in Lizenz und mit Unterstützung der Messe Dornbirn

Donnerstag, 23. bis Samstag, 25. Oktober 2014

Messe Augsburg, Halle 1, Tagungscenter

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag von 9 bis 17 Uhr

Samstag von 9 bis 16 Uhr

 

Weitere Informationen:

Website: www.messegloria.info

Facebook: www.facebook.com/messegloria

XING-Gruppe: www.xing.com/net/gloria

Google+: www.google.com/+messegloriainfo_Kirchen-Messe

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(1 Bewertung(en), Durchschn. Bewertung: 5,00 von 5 Sterne)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort