Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Trauerringe – alte Tradition im neuen Design

28.05.2011
Trauerschmuck von memento-vivere
Trauerringe – alte Tradition im neuen Design
Jeder Ring ist ein Unikat

Trauerringe wurden bereits im Mittelalter getragen, vorallem aber im 18. Jahrhundert in England. Ulrike Werkmeister, Goldschmiedin und B.A. in Schmuck und Objekte der Alltagskultur, hat sich mit einem anderen Ansatz dem Thema Trauerringe gewidmet. Die Designerin stellt die Ringe aus einem besonderen Material her, welches sich biologisch nach und nach abbaut. Damit erfasst Sie mehr als Symbolisch die Zeit der Trauer und will somit helfen, den Ringträger die Trauerzeit auf eine besondere Art zu erleben. Fällt der Ring mit der Zeit ab, so soll sich der Träger wieder seiner selbst bewusst werden.

Jeder Ring ist ein Unikat und wird nach den Vorstellungen und Wünschen des Trauernden gefertigt. Ulrike Werkmeister ist sogar in der Lage diverse Materialien, die in Verbindung mit dem Verstorbenen gebracht werden, in den Ring einzubauen, wie z.B. die Asche eines Fotos. Somit erhöht sich die Bindung zum Objekt.

 

Informationen:

memento-vivere

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort