Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Verarmt, verstorben, verscharrt – Wenn der Tod zu teuer ist

25.07.2012
WDR - die story
Verarmt, verstorben, verscharrt – Wenn der Tod zu teuer ist

„Darüber spricht man nicht – über den Tod. Schon gar nicht, wenn er mit Armut zu tun hat.“ Mit diesem Satz beginnt der Film von Gudrun Thoma und Sebastian Schütz, der am 16. Juli im WDR-Fernsehen ausgestrahlt wurde. Erzählt wird die Geschichte von Ingeborg Steiniger. Die 82-Jährige hatte ihren Mann nach 43 Ehejahren verloren – und er hinterließ ihr einen Berg von Schulden.

Der Film zeigt den sogenannten Sozialstaat, der sich hinter bürokratischen Hürden verschanzt, und geht der Frage nach der Menschenwürde nach: „Arm und tot – kann es etwas Unattraktiveres geben?“ Ingeborg Steiniger beauftragt ein Bestattungsinstitut mit der Bestattung ihres Ehemannes, doch das Sozialamt will nicht dafür aufkommen, verlangt nach Papieren und der Bestatter wird nicht weiter tätig. Es folgt eine Odysse durch die Behördengänge und erst nach 78 Tagen wird der Ehemann von Ingeborg Steiniger bestattet – anonym, auf einem Waldfeld in Venlo. Die Angehörigen erfahren durch ein Schreiben der Behörde davon, beiliegend eine Rechnung.

In eindrucksvoller Weise schildert der Film diesen Fall und deckt die Problematik der Sozialbestattungen in Deutschland auf. Wenn kein Geld da ist, dann fängt der Streit an. Die Bestatter, die immer mehr Anfragen erhalten, solche Sozialbestattungen durchzuführen, können diese Leistung nicht mehr erbringen. Sie müssen über Monate, nicht selten über ein Jahr auf das Geld vom Amt warten – wenn es überhaupt bezahlt wird. Schonungslos wird die gesamte gesellschaftliche Problematik deutlich, wenn ein Mensch verstirbt, der arm ist. Menschenwürde? – Fehlanzeige!

Die Regelung der Bestattungsordnung ist Ländersache und nur das Land Bayern geht nach dem Grundssatz vor: Erst bestatten, dann prüfen.

Hier geht es zur Dokumentation: Verarmt, verstorben, verscharrt – Wenn der Tod zu teuer ist

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort