Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Vielfältige Aufarbeitung der Thematik Tod – Offen über das sprechen, was zum Leben gehört.

27.09.2013
Messe Lebenswende vom 23. bis 25. November 2013 in Stuttgart
Vielfältige Aufarbeitung der Thematik Tod – Offen über das sprechen, was zum Leben gehört.

Die Messe LEBENSWENDE findet erstmals im Stuttgarter Haus der Wirtschaft statt. Auf rund 1500 qm befasst sie sich mit den drei Themenschwerpunkten Abschied, Trauer und Anfang. Rund 60 Aussteller, ein umfangreiches Vortragsprogramm und mehrere Workshops bieten vielfältige Informationen und möchten vor allem das Thema „Tod“ enttabuisieren.

Die Messe LEBENSWENDE ist die erste Messe dieser Art im gesamten süddeutschen Raum. Das Ausmaß der positiven Resonanz überrascht den Veranstalter. „Das große Interesse der Aussteller bestätigt unser Vorhaben, das Tabuthema Tod durch umfassende und fundierte Aufklärung in den Fokus zu rücken“, erklärt Projektleiterin Julia Schmauder. „Um der überwältigenden Nachfrage entgegen zu kommen, haben wir die Ausstellungsräumlichkeiten nochmals um einen Saal erweitert.“

Eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Tod, kann die Zeit des Abschiednehmens, des Sterbens, und der Trauerbewältigung erleichtern. Aus diesem Grund möchte die LEBENSWENDE umfassend informieren, aufklären und vor allem enttabuisieren. Das sensible Thema „Leben mit dem Tod“ soll in alle Gesellschaftsbereiche getragen werden und Berührungsängste abbauen. „Uns ist es sehr wichtig, dass die LEBENSWENDE das Thema Endlichkeit aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet. Die Aufarbeitung ist eben nicht nur traurig und bedrückend, sondern auch farbenfroh, lustig und skurril, und dabei nie geschmacklos“, betont Julia Schmauder. Um diese Ausgewogenheit innerhalb der Thematik zu schaffen, wird die Messe LEBENSWENDE unter anderem von der Wanderausstellung Hand aufs Herz und einer weiteren Ausstellung namens Sarg es selber begleitet.

Mutiger und kreativer Umgang mit der eigenen Endlichkeit: „Sarg es selber“

Bereits zwei Wochen vor der Messe entsteht im Eingangsbereich des Hauses der Wirtschaft eine erste Plattform für die Annäherung an das Thema Sterben. Im Foyer zeigt das Bestattungshaus Haller „sprechende Särge“ mit der Ausstellung Sarg es selber.

Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger haben ihre eigenen Särge gestaltet. Särge, die Geschichten erzählen, die von Lebensgefühl, Humor, Glauben, Haltung und Erwartung sprechen. Bunt, kreativ, verrückt, lebensnah und lebensbejahend. Sie wurden gestaltet von Menschen, die sich für eine Zeit bewusst mit ihrer eigenen Endlichkeit auseinander gesetzt haben und diese Auseinandersetzung in ihrem Sarg umgesetzt haben. Ganz normale Menschen. Wie man ihnen begegnet in der U-Bahn, auf dem Schlossplatz, beim Sport. Sie sind von hier. Sie haben ein Leben. Sie sind nicht morbide oder skurril. Aber sie waren mutig und haben ihrer eigenen Endlichkeit ins Auge geblickt. Dabei entstanden rollende Graffitikisten, flaumige Vogelnester, gemütliche Seelentruhen und himmlische Wiegen.

Gezeigt werden die Särge in der Zeit von Sonntag, 10.11. bis Montag 25.11.2013.

Überraschende und vielfältige Eindrücke: Ausstellung „Hand aufs Herz“

Die Wanderausstellung Hand aufs Herz zeigt Fotos und Originalzitate von Menschen im Hospiz, die bereit waren, sich offen über ihr Leben und Sterben zu unterhalten. Begleitend dazu finden sich Texte aus der aktuellen, meist psychologischen Forschung. Ideengeberin dazu war Birgit Kießling. Nachdem eine unheilbare Krankheit bei Ihr diagnostiziert wurde, zog sie einem Krankenhausaufenthalt im Juni 2010 folgend, in das Hospiz Braunschweig. Zusammen mit ihrer Freundin Meike Watzlawik entwickelte die gelernte Fotografin das Projekt Hand aufs Herz und blühte noch einmal auf bevor sie wenig später am 20. August 2010 verstarb. Die Ausstellung lädt den Besucher ein, sich mit ihr auf eine Reise zu begeben und von einer Vielfalt von Eindrücken überraschen zu lassen.

Die Messe LEBENSWENDE findet vom 23. – 25. November 2013 im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Str. 19, 70174 Stuttgart statt.

 

Informationen

www.messe-lebenswende.de

info@messe-lebenswende.de

Tel.: +49 711 633779 -15
Fax +49 711 633779 -10

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort