Bestellen Sie hier unseren Newsletter

Vom Geocoaching bis zur Pflanzensymbolik

29.04.2013
Friedhofsgärtner präsentieren auf der igs 2013 in Hamburg ein facettenreiches Programm
Vom Geocoaching bis zur Pflanzensymbolik

Friedhofsgärtner präsentieren vom 26. April bis zum 13. Oktober auf der internationalen gartenschau hamburg 2013 (igs 2013) ihr gestalterisches Können und kreatives Potential. Die Ausstellung „Grabgestaltung und Denkmal“ befindet sich in der „Welt der Religionen“. Die Friedhofsgärtner ergänzen ihre starke Präsenz auf der igs 2013 zudem mit Vorträgen zu verschiedenen Themen sowie Aktionen für Kinder unterschiedlichen Alters.

„Traditionen leben“, „Moderne Zeiten“, „Zusammen-Leben“, „Symbolik – Sinnbilder für Leben und Tod“: So lauten die vier Themenbereiche im Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“. Dort zeigen ab dem 26. April über 90 Friedhofsgärtner aus ganz Deutschland anhand von 120 Mustergräbern verschiedener Größe die ganze Bandbreite moderner und ideenreicher Grabgestaltungen. Die Gräber werden zudem durch eine Jury bewertet und mit Medaillen ausgezeichnet. Das erfolgreiche Konzept des Memoriam-Gartens wird ebenfalls auf einem großen Areal vorgestellt. Außerdem können sich die Besucher während der gesamten Gartenschau im Informationspavillon über Grabgestaltung und Grabpflege informieren und dem Team des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) Fragen stellen.

Im Rahmen des „Bunten Klassenzimmers“ auf der igs bietet der BdF zudem in Zusammenarbeit mit Erlebnis-Pädagoginnen und in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur (VFFK) zwei unterschiedliche Projekte für Kinder und Schulklassen an: „Jedes Tier braucht ein Grab – wir beerdigen Insekten im Erinnerungsgarten“ und „Geocaching auf dem Friedhof“. Die beiden Projekte haben zum Ziel, den Kindern den Umgang mit dem Tod spielerisch näher zu bringen. Auch sollen der Umgang mit und die Bedeutung von Erinnerungssymbolen erlernt werden.

In der Blumenhalle der igs erwartet die Besucher ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm. Dazu gehören ungewöhnliche Themen wie „Gärtnerbetreute Gräber für HSV-Fans“ ebenso wie die „Pflanzen und ihre Symbolik“ oder „Dauergrabpflege als Vorsorge“. Diese Vorträge und alle anderen Veranstaltungen der igs finden Interessierte im Internet unter www.igs-hamburg.de.

 

Informationen:

internationale gartenschau hamburg 2013
www.igs-hamburg.de

Bund deutscher Friedhofsgärtner e.V. (BdF)
www.grabpflege.de
Kirsten Binder, Geschäftsführerin
Franziska Menth, Presse- und Öffentlichkeitsbeauftragte

Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn

Tel.: 0228/81 00 2-44
Fax: 0228/81 00 2-65
friedhofsgaertner@g-net.de Internet:

 

 

Artikel Bewerten: Social:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
(keine Bewertung abgegeben)
Loading...
0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort